Die Harmonie des Jazz mit der Attitüde des Punk und Coolness des Platt!

Was passiert, wenn eine Sängerin aus Hamburg, ein Jazzgitarrist aus Schleswig-Holstein, ein Bassist aus Antalya und ein Trompeter aus dem Münsterland aufeinander treffen?

Unterschiedliche musikalische Werdegänge prallen aufeinander - Rock, Pop, Blues, Jazz und Klassik. Sie alle eint die Liebe zum Jazz zur Bossa Nova und die Lust auf Neues. Das führte bei den Musikern dazu, dass jeder seine Geschichte einbrachte. Plötzlich war sie da, die Idee vom Plattdeutschen Jazz mit Bossa Nova Einflüssen.

 

Es entstand das Magnolia Acoustic Trio.

Was es ist: Es ist anders!

Das Repertoire dieses kreativen und ganz eigenen Projekts umfasst bekannte Rock/Pop/Jazz-Songs sowie eigene Kompositionen, die das M.A.T. in einen modernen jazzigen und weltmusikalischen Kontext versetzt, der nie die Eingängigkeit des Pop verliert. Durch den Verzicht auf Schlagzeug und elektronische Effekte erfahren viele Songs eine neue atmosphärische Dichte, vertraute Songs zeigen eine neue Seite. Mittlerweile erspielten sie sich auf verschiedenen Bühnen und Festivals eine Fangemeinde.

Jenny Johansson
Jenny Johansson

 

 

 

Gesang, Percussion

Jenny ist für den Rock-, Wave- und Punk-Einfluss beim M.A.T. zuständig. Viele Jahre sang sie in den unterschiedlichsten Bands dieser Genres.

Jo, se snackt ok platt!

Marcus Krassin
Marcus Krassin

 

 

 

 

Gitarre

Marcus hat eine klassische und jazzige Ausbildung an der Gitarre erfahren und verfiel schnell dem Bossa Nova. Sein Stil:überraschen und anders spielen als erwartet.

Bahti Tas
Bahti Tas

 

 

 

 

 

 

 

Bass

Bahti ist ein absoluter Allrounder am Bass, ob Jazz, Weltmusik oder orientalische Klänge - gespielt wird alles, Hauptsache mit Freude im Herzen.

Leonard Huster
Leonard Huster

 

Trompete

Leonard besitzt eine klassische Ausbildung an der Trompete, aber seine Leidenschaft gilt dem Jazz. Ein Studium der Jazztrompete lag nahe.